Zum Hauptinhalt springen

Bauarbeiten an Heizzentrale: Fernwärme im Norden nur eingeschränkt verfügbar

Die Stadtwerke Duisburg müssen Baumaßnahmen an der Heizzentrale Nord an der Diesterwegstraße durchführen.

Contentelement in Newselement

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Aus diesem Grund ist am Freitag, 29. Juni 2018, in der Zeit von 10 bis 22 Uhr die Fernwärmeversorgung in Teilen des Duisburger Nordens nicht wie gewohnt verfügbar.

Die Arbeiten sind notwendig, um die dauerhafte Funktionsfähigkeit der Anlage zu gewährleisten. Daher muss die Heizzentrale im angegebenen Zeitraum komplett außer Betrieb genommen werden. Dies hat zur Folge, dass die Fernwärmeversorgung in den Stadtteilen Hamborn, Marxloh und Neumühl unterbrochen werden muss. Aufgrund der zu erwartenden hohen Außentemperaturen sind von der Maßnahme vor allem Kunden betroffen, die Fernwärme zur Warmwasserbereitung nutzen. Im betroffenen Gebiet handelt es sich um rund 73 Anlagen, an die rund 1000 Wohnungen angeschlossen sind.

Die Netze Duisburg bitten die betroffenen Bürger um Verständnis.

Zurück